Eigenschaften der Physischen Geographie
Quelle:Sichuan HandelsbehördeKategorie:Erlassungsdatum:2019-05-20Lesen:Mal
Sichuan befindet sich im Südwesten in China, in den Oberlauf des Yangtse Flusses, zwischen  92°21′~108°12′östlicher Länge und 26°03′~34°19′nördlicher Breite, 1075 km lang von Osten nach Westen, 900 km breit von Norden nach Süden. Neben Chongqing vom Osten, neben Dian, Qian vom Süden, Tibet vom Westen, die nördliche Grenze von Qinghai, Gansu und Shanxi mit einer Fläche von 485.000 Quadratkilometern, an der fünften Stelle hinter Xinjiang, Tibet, innere Mongolei und Qinghai.
 
 
Die Geomorphologie der ganzen Provinz ist unterschiedlich und komplex. Sichuan befindet sich auf der ersten und zweiten Stufe der drei Leiter des landes, was in der Übergangszone zwischen der ersten Stufe von Hochland von Tibet und der zweiten Stufe von Yangtze Fluss sitzt. Höhenunterschied und somit ist West hoch und Ost niedrig. Im Westen sind Berge, ihre Höhe ist über 4000 Meter; Im Osten sind Becken, Hügel, ihre Höhe liegt zwischen 1000 und 3000 Meter. Die Provinz teilt sich in Sichuan Becken, Nordwest Plateau und Südwest Berge.
 
Sichuan-Becken im Osten ist ein der vier chinesischen Becken mit einer Fläche von 165.000 Quadratkilometern. Im Norden des Beckens ist Qinling, im Osten sind Micang Berg und Daba Berg, Dalou Berg im Süden, im Nordwesten sind Longmen und Qionglai Berg. Das Klima des Bereiches ist warm und feucht, es ist warm im Winter und heiß im Sommer, die jährliche Niederschläge in meisten Gebieten liegen zwischen 900 mm und 1200 mm, gehört zum subtropischen feuchten Monsunklima, Pflanzen sind subtropische immergrüne Wald. Die landwirtschaftliche Nutzung ist zwei Ernten pro Jahr. Im Westen des Beckens ist fruchtbare Ebene, die die Bewässerungsfläche in Dujiangyan ist, und mit einer starken Produktion; In der Mitte ist lila hügeliges Gebiet mit einer Höhe von 400 bis 800 Meter, das Gelände wird nach Süden leicht geneigt, Minjiang, Tuojiang, Fujiang und Jialingjiang fließen vom Norden nach Süden in den Yangtse Fluss; im Osten des Beckens ist Schlucht, wie Huaying, Tongluo und Mingyue Berg.
 
Im Nordwesten ist Plateau, gehört zu Qinghai Tibet Plateau mit einer durchschnittlichen Höhe von 3000 bis 5000 Metern, kaltes Klima, darauf wächst Wiesenvegetation.
 
Im Südwesten sind nördlichen Teile des Gebirges, hohe Berge und tiefe Täler, Berge und Flüsse wechseln und von Norden nach Süden, von Osten nach Westen sind Min, Minjiang, Qionglai, Schnee Berg, Yalongjiang, Shaluli Berg und Jinshajiang, die Pflanzen sind mit einer vertikalen Verteilung, vor allem borealer Nadelwald, gemäßigter Mischwald, nördlicher subtropischen Laub- und Nadelwald und Mittel-subtropischen immergrünen Laubwald.
 
(Diese Informationen werden von dem Sichuan-Jahrbuch geliefert, Inhalte aus „Sichuan-Jahrbuch“ 2015 Volume)